Startseite   |   Anregungen   |   Login   |   Impressum   |   Datenschutz
Link verschicken   Drucken
 

Bericht aus der Zukunftswerkstatt

Carlsberg (Pfalz), den 03.01.2020

In der letzten Gemeinderatssitzung berichtet unsere Klimaschutzpatin Frau Dunja Brügging über die laufenden Aktivitäten und Planungen in der Zukunftswerkstatt:

 

Klimaschutzaktivitäten in Carlsberg

 

Ergebnisse des 2. Treffens der Zukunftswerkstatt Klimaschutz am 20.11.2019.

Bei diesem Treffen wurden folgende erste Arbeitsgruppen für Klimaschutzprojekte in Carlsberg gebildet:

 

Themenbereich „Erneuerbare Energien und Energieeffizienz“

  • Entwicklung einer Informationsbroschüre „Private Konzepte“ mit 3 erfolgreichen Praxisbeispielen und Organisation eines Informationsabend
  • „Energieeffiziente Beratung zuhause“ – Beratung im Eigenheim über Energiesparmaßnahmen
  • „Klimaneutrales Neubaugebiet“

 

Themenbereich „Klimaschutz im Alltag“

  • Lebendiger Flohmarkt im Dorf „Carlsberger Frühjahrsputz“
  • Koch- und Backkurs für Kinder

 

Themenbereich Mobilität

  • Dorftreff mit Einkaufsmöglichkeit
  • Fahrradwegeinfrastruktur: Lückenschluss Wattenheim, Fahrradweg Leininger Tal
  • Mitfahrerbänke

 

Themenbereich Biodiversität

  • Mehrgenerationsgarten/Gemeinschaftsgarten vor der Friedhofshalle in Carlsberg
  • Klostergarten Hertlingshausen vor dem Friedhof in Hertlingshausen
  • Naturnahe Gestaltung der Verkehrsinseln in der Gartenstraße
  • Pflanzung einer „Klimalinde“ im Herbst 2020 zusammen mit dem Haus der Nachhaltigkeit

 

Die Arbeitsgruppen treffen sich und werden erste Ergebnisse und Konzepte beim nächsten Arbeitsgruppentreffen am 13.02.2020 um 19.00 Uhr im Bürgerhaus vorstellen. Zu diesem Treffen sind alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde eingeladen.

 

Die Arbeitsgruppen aus dem Themenbereich Biodiversität laden ein am 05.03.2020 um 19.00 Uhr ins Bürgerhaus. Thema dieses Abends soll sein „Start in die Carlsberger Garten- und Pflanzsaison“.

Auch zu dieser Veranstaltung sind alle Bürgerinnen und Bürger aus Carlsberg eingeladen. Es wird Informationen zu den Arbeitsgruppen Biodiversität geben und es ist eine Vortragsreihe geplant. Der NABU Eisenberg-Leiningerland gibt einen Vortrag zum Thema Insektensterben. Weitere Vorträge sind in Planung.

 

 

 

 

 

Frau Brügging informiert, dass es beim Carlsberger Adventsmarkt einen Stand vom Klimaschutz gab und dass die Einnahmen in Höhe von 311 € in die Projekte des Klimaschutzes fließen.

Frau Brügging und die Ortsgemeinde haben Stoffbeutel zum Einkaufen mit dem Schriftzug „Klimaschutz Carlsberg-Hertlingshausen“ und dem Slogan „Ich bin dabei“ entwickeln lassen. Mit dieser Tasche, die überwiegend zum Selbstkostenpreis in Höhe von 3,- € veräußert wird, soll die Aufmerksamkeit auf die Klimaschutzaktivitäten in der Gemeinde gelenkt und weitere ehrenamtliche Helfer gefunden werden.

 

Frau Brügging und Herr Majunke informieren über die neu verabschiedete und seit 01.10.2019 gültige „Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen zur Verbesserung der biologischen Vielfalt in Kommunen sowie des Naturschutzes im besiedelten Raum im Rahmen des Landesprogramms Aktion Grün“ des Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz. Es werden Informationen über den Zuwendungsgegenstand aus der Richtlinie an die Ratsmitglieder verteilt. Förderfähig sind die Ausgaben für Planung, Vorbereitung, Begleitung der Durchführung und Umsetzung von Biodiversitätsmaßnahmen. Herr Majunke schlägt dem Rat zum Beschluss vor für Carlsberg ein Biodiversitätskonzept im Rahmen der Förderrichtlinie Aktion Grün das bis zu 100% förderfähig ist erstellen zu lassen. Der Gemeinderat nimmt diesen Antrag einstimmig an.

Frau Rothe von der Energieagentur Rheinland-Pfalz wird für die Ortsgemeinde Carlsberg als Antragsteller die Antragsbearbeitung vornehmen.