Startseite   |   Anregungen   |   Login   |   Impressum   |   Datenschutz
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Haushalt 2021 verabschiedet

Carlsberg (Pfalz), den 12.02.2021

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in seiner letzten Sitzung hat der Gemeinderat den Haushaltsplan für 2021 beschlossen. Das Zahlenwerk wird sicher demnächst hier veröffentlicht, ich möchte jedoch einige wichtige Punkte herausgreifen und zum besseren Verständnis erläutern.

Der Vermögenshaushalt hat ein Volumen von 5.153.020 € bei den Erträgen und von 5.253.670 € bei den Aufwendungen, das ergibt einen voraussichtlichen Fehlbetrag von  - 100.650 €. Wie hoch der tatsächliche Fehlbetrag wird hängt vor allem von zwei Faktoren ab: Erstens, wie sich die Steuereinnahmen entwickeln - hier ist schwer abschätzbar, wie stark sich die Pandemie auswirkt. Zweitens: Im Neubaugebiet Am Ringelsberg werden ca. die Hälfte der 32 Bauplätze der Ortsgemeinde zufallen, und wir müssen dafür die Grundstücks- und Erschließungskosten bezahlen. Diese fallen zum größten Teil in diesem Jahr an. Hingegen werden wir die fertigen Bauplätze dann erst im nächsten Jahr verkaufen können, so dass in 2021 die Kosten den Haushalt be- und im Jahr 2022 die Einnahmen ihn entlasten werden. Unter dem Strich sollte aber dabei für die Ortsgemeinde ein positiver Beitrag resultieren. Unsere größten Aufwendungen sind wie immer die Umlagen, die wir an Kreis und Verbandsgemeinde zahlen mit zusammen 2.568 000 € und die Personalkosten für unsere beiden Kitas und den Bauhof mit 1.485.000 € (wobei die Personalkosten für die Kitas zum größten Teil aus Zuschüssen von Land und Kreis gedeckt werden).

Nachdem wir die Friedhöfe (Hallen und Wege) weitestgehend saniert haben und die energetische Sanierung der Kita "Spatzennest" abgeschlossen ist sind in diesem Jahr an größeren Projekten u. a. folgende Vorhaben geplant: Eine neue umweltfreundliche Wärmepumpenheizung für die Kita "Kinderkiste", der Ersatz von ca. 90 Straßenlampen durch energiesparende LED-Leuchten, die Erschließung des Neubaugebietes Am Ringelsberg (durch unseren Vertragspartner WVE), der Neuausbau der Dorfstrasse und - falls wir bei einem kurzfristig aufgelegten Zuschussprogramm mit Bundesmitteln zum Zuge kommen - ein größere neue Küche für die Kita "Spatzennest". Zu diesen und einigen kleineren Vorhaben mehr in einer der nächsten Ausgaben. Da sich der Rat bereits in mehreren Sitzungen auch mit dem Thema "Wiederkehrende Straßenausbaubeiträge" beschäftig hat und dies in irgendeiner Form alle betrifft, bereiten wir zu diesem Thema nocheine Bürgerinformation vor.

Für heute grüßt Sie herzlich Ihr 

Werner Majunke

Ortsbürgermeister

Bleiben Sie gesund!