Silvergirls

E-Mail E-Mail:

Öffnungszeiten:
Jeden Montag von 15.00 bis 16.00 Uhr im Bürgerhaus

 

Logo Silvergirls LogoLogo2

Seniorengymnastik

Wie wir wissen, geht mit Musik alles besser: Die etwa 25 Seniorinnen, zwischen 60 und über 80 Jahren schwingen das Tanzbein, so gut es geht, zu Titeln wie „New York, New York“; „Yesterday Man“; „Second Waltz von Schostakowitsch“ und weiteren herrlichen Musikstücken aus einem großen Fundus.

Die Silvergirls

Alle Sinne werden angesprochen: Außer dem eigenen Körper, werden Reifen, Bälle, Tücher, Klanghölzer u.v.m. abwechslungsreich und phantasievoll eingesetzt. Die erforderliche Konzentration und Koordination erhalten und steigern geistige und körperliche Fitness.

„Nichts ist schlimmer, als sich im Alter hängen zu lassen“ gibt  die für Seniorengymnastik ausgebildete Gertrud Thoma zu bedenken. Seit 1992 wird im Bürgerhaus Carlsberg-Hertlingshausen unter ihrer kompetenten Anleitung und diesem Leitsatz (kostenlos) geturnt.

 

 

Schicksalslied eines Silvergirls

 

Ich bin mit grooe Hoor gut dran,

mich macht do auß aa käner an!

Die Hoor kann ich jetzt wachse losse,

Die Farbe spiele mir kä Bosse.

Ich bin ein Silvergirl, was soll’s.

Un ich bin trotzdem bissje stolz!

 

Wann mer nimmie is im Dienscht

un sich sunscht kä Abenteuer winscht,

kann mer sich des schließlich leischte

die Hoor net färbe, wie die meischte.

Ich bin ein Silvergirl, was soll’s.

Un ich hab‘ trotzdem meinen Stolz !

 

Werscht du vum Schwindel iwwerrascht,

lauf gradaus, wenn du das schaffst!

Denk dran, du schwindelscht net allá,

viel annere redden alles schää!

Du bist ein Silvergirl, was soll’s.

Gehst trotzdem durch die Welt ganz stolz!

 

Du hörst net alles, das ist gut,

denn was sich hinnerum so tut,

das muscht du aach net alles wisse,

wem’s sunscht im Dorf noch geht beschisse.

Du bist ein Silvergirl, was soll’s.

Un hörscht nur, was du höre wolscht!

 

Mim Sehe is des so e Sach…

Ma sieht im Spiegel sich ganz schwach!

Beim Schminke man sich kaum was traut.

Am Schluss is alles doch versaut.

Ich bin ein Silvergirl, was soll’s.

Un ich bin trotzdem bißje stolz!

 

Mei Hüftgelenk, das hat geklemmt,

uf Treppe war ich schwer gehemmt.

Do musst ich e Ersatzteil kaafe,

un kann sogar ganz gut mit laafe.

Ich bin ein Silvergirl, was soll’s,

un bin a uffs Ersatzteil stolz!

 

Der Arzt verordnet mir en Hund

zum Gassigehn, des wär gesund.

Ich dacht, das würde doch nix nützen,

wollt lieber auf dem Sofa sitzen.

Ich bin ein Silvergirl, was soll’s.

En Hund hätt ich garnet gewollt!

 

Doch müsse mer in Bewegung bleibe,

un jeden Montag Sport betreibe.

Dass mir am Ende all viel frischer,

dazu verhilft Helene Fischer.

Mir sin die Silvergirls, was soll’s.

Un mir bewege uns ganz stolz!

 

Man kann uns uf de Homepage sehe,

wie mir graziös zusammestehe.

Mir mühen stündlich uns als ab,

die Gertrud bringt uns all uf Trab!

Wir sind die Silvergirls, was soll’s.

Und wir sind Carlsbergs ganzer Stolz!!!

 

Den Silvergirls gewidmet von

Helga Jungen